Suche
Filter
Schließen

AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen  

SG Toolbox GmbH

§ 1 Anwendungsbereich

(1)   Verwender dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist die 
SG Toolbox GmbH
Industriezeile 47
A-4020 Linz

Telefon: +43 59 201 100
Telefax: +43 59 201 199
Telefonisch erreichen Sie uns in der Zeit von Mo.-Do. zwischen 08.00 und 17.00 und Freitag von 08.00 und 14.00

E-Mail: tools@sg-toolbox.com
Internet: www.sg-toolbox.com

Ust-Id Nr.: ATU67991603
Gerichtsstand: Linz
Firmenbuchnummer: FN398342y
Geschäftsführer: Martin Tomek, Hannes Pichler

(2)   Diese AGB gelten für alle unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen.

(3)   Anderslautende AGB und Einkaufsbedinngungen unserer Kunden finden keine Anwendung und werden nicht akzeptiert, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

(4)   Mündliche Abreden bestehen nicht.

§2 Vertragsschluss

(1)   Vertragsschlüsse erfolgen ausschließlich in deutscher Sprache.

(2)   Die Darstellung der Produkte in unserem Onlineshop sind nur unverbindliche Aufforderungen zur Angabe von Angeboten. Sie geben erst dann ein verbindliches Angebot über die zuvor in Ihren Warenkorb gelegte Ware ab, wenn Sie auf der Bestellungsbestätigungsseite („Überprüfung“) den Button „Jetzt kaufen“ anklicken. Über den Erhalt Ihrer Bestellung informieren wir Sie mit einer Empfangsbestätigung. Diese Empfangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber in Kenntnis setzen, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Der Kaufvertrag kommt erst durch den Versand einer Auftragsbestätigung oder die Zusendung des von Ihnen bestellten Artikels zustande. Wir können Ihr Angebot durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 2 Tagen annehmen. Erst mit dieser Annahme kommt ein Vertrag zustande

(3)   Die Daten der Bestellung werden von uns gespeichert und dem Kunden nach Abschluss der Bestellung mit der Empfangsbestätigung per E-Mail zugesandt.

(4)   Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Ware sowie die Gültigkeitsdauer etwaig befristeter Angebote entnehmen Sie bitte jeweils der einzelnen Warenbeschreibung.

(5)   Sollten bei einer Ware ausnahmsweise Lieferbeschränkungen bestehen, wird spätestens bei Beginn des Bestellvorganges hierauf hingewiesen.

(6)   Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Geltungsdauer unserer befristeten Angebote erfahren Sie jeweils dort, wo sie im Shop dargestellt werden. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Aktionsartikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist.

(7)   Unsere Preise sind Bruttopreise. Sie verstehen sich der von uns angegebenen Versandstation (ausschließlich Versand) einschließlich der am Versandtag geltenden Umsatzsteuer. Die für eine Bestellung anfallenden Versandkosten werden auch jeweils im Bestellprozess angezeigt.

(8)   Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle und Gebühren und ggfl. Einfuhrumsatzsteuer an. Weitere Informationen kann dem Internetportal der Europäischen Kommission unter: http://ec.europa.eu/taxation_customs/dds2/taric/taric_consultation.jsp?Lang=de entnommen werden sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do

§3 Zahlung und Lieferungen

(1)   Der Warenpreis kann per Vorkasse, per Paypal oder gegen Rechnung gezahlt werden. Die Zahlungsart kann der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges auswählen.

(2)   Wir wickeln den Kauf auf Rechnung über unseren externen Zahlungsdienstleister …………….. ab. Bei Einkauf per Rechnung wird der Gesamtbetrag innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungserhalt fällig. Bei gewerblichen Kunden (Registrierung muss als Gewerbekunde erfolgt sein) wird der Gesamtbetrag innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungserhalt fällig. Die Rechnungserstellung erfolgt mit Lieferung.

Voraussetzungen:

  • Rechnungsanschrift in Österreich 
  • Rechnungsanschrift = Lieferanschrift
  • Einkaufswert inkl. Lieferkosten bi 2.500 Euro (Bonität und positives Erstgeschäft vorausgesetzt)

Das Limit von 2.500 Euro ist Kundendatenbezogen, d.h. wenn das Limit erreicht wurde, ist eine neue Bestellung per Rechnung erst nach der Überweisung des Rechnungsbetrages möglich. Selbstverständlich können Sie zu jedem Augenblick eine alternative Zahlungsart nutzen um in der Zwischenzeit weitere Einkäufe bei SG-Toolbox tätigen zu können. Bei einer schlechten Bonitätsprüfung behalten wir uns vor die Zahlung per Rechnung abzulehnen. Bei negativer Bonitätsprüfung bei Zahlung per Rechnung kann die Zahlung nur per Vorkasse erfolgen.

(3)   Bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen oder bei Umständen, die uns nach Vertragsschluss bekannt werden und die die Kreditwürdigkeit des Kunden in Frage stellen (z.B. ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden, die Einleitung eines außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens, eine Zahlungseinstellung bzw. sonstige Umstände, die die Kreditwürdigkeit des Kunden wesentlich mindern) und durch die unser Gegenleistungsanspruch gefährdet wird, sind wir berechtigt, sämtliche Forderungen mit sofortiger Wirkung fällig zu stellen und noch ausstehende Lieferungen und Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen.

(4)   Zahlungen erfolgen für den Zahlungsempfänger kostenfrei. Sie sind ausschließlich auf das in der Rechnung angegebene Konto zu leisten.

§4 Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 

Die Kosten für die Rücksendung trägt der Käufer.

 

§5 Eigentumsvorbehalt

(1)   Bis zur vollständigen Erfüllung unserer Kaufpreisforderung einschließlich etwaiger Nebenforderungen bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum.

(2)   Der Kunde ist zur Weiterveräußerung unserer Vorbehaltsware nicht berechtigt.

 

§6 Sonderregelungen zur Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts gegenüber Kaufleuten

(1)   Abweichend von § 5 Abs. 2 dieser AGB sind Kaufleute widerruflich zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im Rahmen eines gewöhnlichen Geschäftsverkehrs und unter der Voraussetzung berechtigt, dass der Kunde seinerseits unter Eigentumsvorbehalt weiterveräußert. Der Kunde tritt seine Forderung aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware einschließlich aller Nebenrechte zur Sicherung aller unserer Ansprüche gegenüber dem Kunden ab. Diese Abtretung nehmen wir an. Das gleiche gilt für etwaiger Forderungen, die an die Stelle der Forderung aus der Weiterveräußerung treten bzw. diese substituieren (z.B. Versicherungsleistungen).

(2)   Der Kunde ist berechtigt, die an uns abgetretenen Forderungen für uns einzuziehen. Unsere Befugnis, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt.

(3)   Von unserer Einziehungsbefugnis werden wir nur im Fall des § 3 Abs. 3 unserer AGB Gebrauch machen. In diesem Fall erlöschen auch die Weiterveräußerungs- und sowie Einziehungsbefugnis (§ 6 Abs. 1 und 2 dieser AGB) des Kunden. Der Kunde hat uns in diesem Fall unverzüglich den aktuellen Forderungsbestand mitzuteilen sowie die zur Durchsetzung unserer Forderungen erforderlichen Unterlagen (Kundenliste etc.) auszuhändigen.

(4)   Unterhalten wir zum Kunden ein Kontokorrentverhältnis, sichern die Vorbehaltsware bzw. die an uns abgetretenen Forderungen aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware den jeweils aktuellen Forderungssaldo ab.

(5)   Wird unsere Vorbehaltsware mit anderen Gegenständen verbunden oder vermischt, geschieht dies stets in unserem Auftrag und für uns. Wir erwerben in diesem Fall dem Anteil unserer Ware entsprechend Miteigentum am verbundenen oder vermischten Warenbestand. Wird aus unserer Vorbehaltsware mit anderen Gegenständen eine neue Sache hergestellt, geschieht dies ebenfalls für uns und in unserem Auftrag. Wir erwerben auch insoweit Miteigentum an der neu hergestellten Sache entsprechend dem Wert unserer Vorbehaltsware. In sämtlichen in diesem Absatz genannten Fällen verwahrt der Kunde die verbundene, vermischte oder verarbeitete Vorbehaltsware bis zur Befriedigung unserer gesicherten Forderungen für uns. Auf eine aufgrund der Vermischung, Verbindung oder Verarbeitung eingetretene Wertsteigerung erheben wir keinen Anspruch.

 

§7 Haftung

(1)    Soweit sich aus den nachfolgenden Absätzen nichts anderes ergibt, gewähren wir unseren Kunden die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte. Unsere Service-Hotline steht unseren Kunden in der Zeit von Mo. bis Do. in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr zu Verfügung. Über die gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechte hinausgehende Kundendienstleistungen und Garantierechte werden von uns nicht angeboten.

(2)    Unsere Haftung ist mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die die Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde daher vertrauen darf (Kardinalpflichten), auf Schäden, die auf ein vorsätzliches oder groß fahrlässiges Verhalten zurückzuführen sind, beschränkt. Eine Haftung nach dem ProdHaftG bleibt hiervon unberührt.

(3)   Unsere Haftung ist der Höhe nach mit Ausnahme von Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, in Fällen vorsätzlichen und groß fahrlässigen Verhaltens sowie der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die die Durchführung des Vertrags erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde daher vertrauen darf (Kardinalspflichten), auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt. Eine Haftung nach dem ProdHaftG bleibt hiervon unberührt.

(4)   Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter uns sonstigen Erfüllungsgehilfen.

 

 

§8 Aufrechnung/Abtretung

(1)   Aufrechnungen gegen unsere Forderungen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt.

(2)   Wir sind berechtigt, die uns aus der Geschäftsbeziehung gegenüber unseren Kunden zustehenden Forderungen an Dritte abzutreten, soweit die Abtretung einer Forderung gesetzlich nicht ausgeschlossen ist. Der Kunde ist nur mit unserer Zustimmung berechtigt, Forderungen gegen uns an Dritte abzutreten.

 

§9 Schlussbestimmungen

(1)   Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2)   Eingehende Anfragen und Beschwerden werden werktags (Montag bis Donnerstag) spätestens innerhalb von 24 Stunden bearbeitet und beantwortet. Anfragen und Beschwerden am Wochenende (Freitag bis Sonntag) oder an gesetzlichen Feiertagen werden am darauf folgenden Werktag bearbeitet und beantwortet.

(3)   Gegenüber Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichem Sondervermögen bestimmt unser Sitz den Gerichtsstand.

(4)   Sollte eine Bestimmung dieser ABG unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SG-Toolbox GmbH

Stand: 01.07.2015